Spenden: Jugendliche unterstützen

Unterstützen Sie die Arbeit von Jugendfilm e.V. mit einer Spende, die steuerlich geltend gemacht werden kann.

Veranstaltung

Programm:
Kinder im Alter von 8 - 13 Jahren werden von Profis an Filmgeräten ausgebildet. Die Kinder agieren vor und hinter der Kamera und drehen ihren eigenen Film, von der Idee bis zur Präsentation. Das kann zum Beispiel ein Western oder Gangsterfilm mit wilder Ballerei sein, ein Kostüm- oder Liebesfilm mit großen Gefühlen usw.

Dauer:
Die Drehzeit beträgt ca. 5 - 6 Stunden mit Pausen. Zum Abschluss die Welturaufführung mit einem Beamer auf eine Leinwand oder auf einem großen Monitor.

Location:
Jugendfilm e.V. hat keine eigenen Vereinsräume. Der Drehort kann das eigene Zuhause sein, der Garten oder ein Park, ein Spielplatz, ein Waldstück, ein Boot o.ä.

Vorbereitung:
Eine gemeinsame Planung ist essentiell. Das betrifft sowohl die Ideenfindung, den Produktionsablauf als auch die Organisation von Requisiten und Kostümen. Zu einem Western gehören nun mal Cowboyhüte und Revolver usw. - Buchung: über unser Kontaktformular

Praxisbücher übers Filmemachen


"Hollywood für Sparfüchse" ist jetzt in der dritten Auflage neu erschienen:
Frank Sauerland, Filmemacher und Gründungsmitglied von Jugendfilm e.V., hat sein erfolgreiches Praxisbuch über das Filmemachen aktualisiert und erweitert. Auf 152 Seiten erklärt er, wie Filme mit geringem Geldaufwand sendefähig produziert werden.

Mit den modernen, kleinen Kameras lassen sich bei geringem Aufwand und minimalen Kosten aufregende Filme drehen, die einen neuen, frischen Look haben. Die bewegliche Kamera, der schnelle Schnitt, der ungewöhnliche Auftritt erzeugen eine authentische Bildsprache, welche die Zuschauer fasziniert.

Frank Sauerland bietet Filmemachern einen Überblick über alle Schritte, die notwendig sind, um einen modernen, digitalen Film zu machen: von der Wahl der Kamera, über die notwendige Ausrüstung für Ton und Beleuchtung, bis hin zur Verarbeitung am Computer, Sound und Vermarktung. Der Filmemacher, der heute in Stade lebt, erklärt in dem Buch, wie man am Set Kosten sparen oder Videos von MiniDV-Bändern auf normal ausgestatteten PCs verarbeiten kannn. Detailliert und praxisorientiert beschreibt er Chancen und Grenzen dieser sich etablierenden Low-Budget-Technik und räumt mit Vorurteilen auf.

Einige Leser haben Kommentare zum Buch “Hollywood für Sparfüchse” auf der Seite des Online-Buchhändlers amazon.de abgegeben.

Eine ausführliche Besprechung mit anschließender Diskussion des Buchs “Hollywood für Sparfüchse” unter Filmemachern ist auf der Film-Community Hackermovies zu finden.


Freundeskreis Jugendfilm e.V.

Im Freundeskreis Jugendfilm e.V. unterstützen Sie Gruppenfahrten zu Jugendfilmfestivals. Mitgliedsbeitrag: 20 Euro jährlich, für Firmen 100 Euro (steuerlich absetzbar). Kurze Mail schreiben an Gabriel Bornstein, Vorstandsmitglied des Vereins: Hier


Mediennetz Hamburg

Aktuelles

Kurzfilm zum Festival in Wiesbaden eingeladen

Die Auswahlsjury der 54. Werkstatt der Jungen Filmszene hat die Jugendfilm e.V.-Produktion “Reise nach Hawaii” aus 350 Einreichungen für das diesjährige Festivalprogramm ausgewählt. Die Jugendfilm e.V.-Filmemacher sind zum Festival eingeladen. Das Festival findet vom 7. bis 10. Juni 2019 (Pfingsten) in Wiesbaden statt.

Am 25.03.2019 erschienen

Vier Jugendfilme beim 20. Bayreuther Kontrast-Filmfest

Gleich vier Filme laufen am Samstag, dem 10. März 2019, beim Bayreuther kontrast Filmfest im Wettbewerb: die Krimikomödien “Die nutzlosen Vier”, “Das Geld ist weg!” und “Der 100-Meter-Schuss” sowie die Komödie “Meine peinliche Mutter”.

Am 14.01.2019 erschienen

Festival-Einladungen für Kurzfilm “Meine peinliche Mutter”

In den Sommerferien entstand die Komödie “Meine peinliche Mutter” über Ängste und Nöte eines pubertierenden Mädchens. Der Kurzfilm mit einer Länge von 5 Min. ist im Dez. für das “Camera Zizanio”, die Jugendsektion des Olympiafestivals in Griechenland, und das Hamburger Nachwuchsfestival “abgedreht” nominiert.

Am 12.11.2018 erschienen

3. Publikumspreis für Jugendfilm

In den Sommerferien 2017 drehte Jugendfilm mit 12 Mädchen aus Syrien, Afghanistan und Irak den Krimi “Das Geld ist weg!”. Der Film lief nun am Sonntag, dem 9. September, beim Dithmarscher Kurzfilmfest im Wettbewerb. Eine Gruppe von 10 Mädchen und drei Projektleitern reiste nach Heide und gewann dort den 3. Publikumspreis.

Am 11.09.2018 erschienen

Filmworkshop

In der letzten Ferienwoche der Hamburger Sommerferien 2018 betreuten Gabriel Bornstein und Klaus Weller einen Filmworkshop mit bis zu 15 Kindern der Wohnunterkunft Eiffestraße. Die 7- bis 12-Jährigen kamen aus Syrien, Irak oder Afghanistan. Nach ihren Wünschen und Ideen wurde ein Krimi gedreht. Auslöser der detektivischen Ermittlungen ist ein Prank-Video, das sich über die Hauptdarstellerin lustig macht.

Am 13.08.2018 erschienen

Die nächsten Kurse

Die Filmworkshops von Jugendfilm im Jahr 2019

Alle Kurse kreisen ums Filmemachen, alles Kurse werden von gestandenen Filmprofis angeleitet. Die Kurse richten sich an Jugendliche. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Die Kurse finden in Hamburg statt, der genaue Ort wird noch bekanntgegeben. Dreharbeiten werden im Hamburger Stadtgebiet durchgeführt. Weitere Details finden Sie unter dem weiterführenden Link.

Am 03.01.2018 erschienen | Die Kurse im Detail